Die Zukunft aus verschiedenen Blickwinkeln sehen

Wie und wo werden wir im Jahr 2030 arbeiten? Welche Fähigkeiten werden wir dafür benötigen? Und wie groß wird unser Vertrauen in die Künstliche Intelligenz sein? So groß, dass wir sie ärztliche Untersuchungen durchführen lassen? Oder darf sie in 10 Jahren nur unser „Smart Home“ verwalten und unser Auto lenken?

Die Digitalisierung und ihr Einfluss auf unsere Mobilität von morgen, unsere Gesundheitsvorsorge und -versorgung sowie das Thema Nachhaltigkeit lassen tiefgreifende Veränderungen erwarten. Wie wir mit diesen Umbrüchen umgehen und wie wir die Kräfte barrierefreien Denkens nutzen können, darüber spricht Journalist und Autor Wolf Lotter am Zukunftstag 2019. Der als „Rock’n’Roll Plato“ oder „Digitaler Jesus“ bezeichnete Wirtschaftsphilosoph Anders Indset sorgt als weiterer Keynote-Speaker im Messe Congress Graz für unkonventionelle Thesen.

Unternehmensvertreterinnen und -vertreter sowie Forscherinnen und Forscher liefern zusätzlich spannenden Input aus verschiedenen Blickwinkeln.

Einlass und Business Breakfast

Eröffnung

Begrüßung durch Barbara Eibinger-Miedl, Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung

Anders Indset

Leben und Arbeiten 2030 − Was kommt nach der Digitalisierung?

Netzwerkpause

Spotlights

Wir betrachten Leben und Arbeit 2030 aus verschiedenen Blickwinkeln. Hochkarätige Vortragende geben Einblicke in ihre Unternehmen und ihre Zukunftsvisionen.

Netzwerkpause

Wolf Lotter

Brandheiße Visionen der Zukunft vom "brand eins"-Gründungsmitglied.

Interaktiver Nachmittag und Zukunftslabor

Ausstellung von Innovationen der Netzwerk- und Clusterpartner sowie steirischer Vorzeigeunternehmen.
Nutzen Sie die Gelegenheit beim Business Lunch und B2B-Gesprächen neue Kontakte zu knüpfen.